Eine Kita mit besonderen Angeboten

Wir verfügen unter anderem über zusätzliche Lern- und Angebotsbereiche, wie Atelier, Töpferei, Kinderwerkstatt, Snoezelenraum, Kinderbibliothek, einen großen Sport- und Bewegungsraum. Hierzu ein Auszug aus unserem Kita-Konzept:

Darstellen und Gestalten

In unserer Kita stehen viele verschiedene Materialien zum Gestalten zur Verfügung und sind jederzeit für die Kinder nutzbar und erreichbar. Papiere, Stifte, Farben, Wolle, Knete und Alltagsmaterialien sind zum bildnerischen Gestalten vorhanden. Nach den Interessen der Kinder bauen wir themenbezogene Ausflüge ein. Wir besuchen Baustellen, Kirchen, Museen, Parkanlagen und Galerien. Die entstandenen Werke der Kinder werden im passenden Rahmen ausgestellt. Außerdem hat jedes Kind einen eigenen Bastelkasten, in welchem es seine Werke sammeln, den Eltern zeigen und jederzeit daran weiterarbeiten kann.

In der Verkleidungsecke befinden sich frei zugängliche Regale und Garderobenständer mit Accessoires und Kostümen, sowie Decken, Podeste, Klammern, Kartons usw. Die Kinder haben die Möglichkeit Erfahrungen im Theaterspiel und Handpuppenspiel zu erleben. So können sie die Möglichkeit nutzen, ihre selbst ausgedachten oder an Literatur angelehnten Theaterstücke aufzuführen. Ideen von den Kindern werden von den Pädagoginnen und Pädagogen aufgegriffen und Möglichkeiten geschaffen, diese auf vielfällige Art und Weise umzusetzen und über die Kita hinaus tätig zu sein.

Mathematik und Naturwissenschaften

Jedes Kind erfährt und ergründet mathematische Größen und naturwissenschaftliche Zusammenhänge. Täglich setzen sich die Kinder mit ihrer Umwelt auseinander. Sie stoßen auf Zahlen, Mengen und naturwissenschaftliche Phänomene, mit denen sie sich auf ihre eigene Art beschäftigen. Die Pädagoginnen und Pädagogen begleiten diesen Prozess. Sie ergründen gemeinsam mit den Kindern naturwissenschaftliche Zusammenhänge durch Experimente, Gespräche und Beobachtungen.

Ein Forscher traut sich etwas zu, ist neugierig, selbstbewusst, hartnäckig, kreativ, er fühlt sich stolz, wenn er entdeckt und fündig wird.

Wir Pädagoginnen und Pädagogen sorgen mit den Kindern für Erfahrungen in den Bereichen:

  • Symmetrie, Reihenfolgen, Gleichheit, Unterschiedlichkeit,
  • Naturelemente: Wasser, Luft, Erde, Feuer,
  • Zeit und Raum , Maß- und Ordnungssysteme,
  • Lebensräume der Natur für Mensch, Tier und Pflanzen.

Wir greifen die Ideen unserer Kinder auf und schaffen die nötigen Voraussetzungen.

Musik und Rhythmik

Man versteht Musik nicht, man lebt sie!

Eine rhythmisch-musikalische frühe Bildung wirkt sich positiv auf alle Entwicklungsbereiche der Kinder aus. Sie wird vom Kind mitbestimmt. Die Pädagoginnen und Pädagogen gehen auf das Talent und den Entwicklungsstand der Kinder ein, schaffen Anreize und wecken Interesse für Musik und Instrumente.

Musizieren, verbunden mit Spiel und Bewegung, führt bei Kindern zu einem Wohlbefinden, steigert die Erlebnisfähigkeit sowie die Freude am Selbstdarstellen, fördert die geistige und körperliche Entwicklung. Rhythmische Spiele regen die Einfallsfreude an, beleben das Denken und stärken die Konzentration. Jedes Kind kann individuell lernen und sich buchstäblich im eigenen Rhythmus selbst verwirklichen. Kinder entdecken die Vielfalt der Klangsprache.

Das wichtigste Instrument ist immer die menschliche Stimme.

Sprache, Kommunikation und Schrift

Sprachliche Kompetenzen bilden sich in einem ganzheitlichen Prozess. Die Kinder lernen sich auszudrücken und anderen zuzuhören. Dies prägt ihr Sozialverhalten positiv und fördert die Bildung der anderen Elementarbereiche der kindlichen Entwicklung.

Beim Sprechen wird auf Artikulation, Wortschatz und Grammatik wertgelegt. Die Kinder erhalten Anregungen und Impulse für ihre sprachliche Entwicklung, die in Spiel-, Erlebnis- und Bewegungssituationen eingebettet sind. Die Kommunikation der Pädagoginnen und Pädagogen ist darauf ausgerichtet, dem Kind positive Erfahrungen zu ermöglichen.

Das zusammenhängende Sprechen unterstützen wir mit dem Einsatz von Bilderbüchern, Bildgeschichten und Hörgeschichten. Wir ermutigen die Kinder, von ihren Erlebnissen zu erzählen. Durch eine gute Sprachkompetenz können die Kinder ihren Tagesablauf und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen vielfältiger und kreativer gestalten.

Begegnungsmöglichkeiten mit Sprache und Schrift bieten unter anderem:

  • die Kinderbibliothek,
  • Material zum Kennenlernen von Buchstaben,
  • das Handpuppentheater,
  • Memory, Regel- und Sprachspiele,
  • Finger- und Bewegungsspiele,
  • der tägliche Morgenkreis in den Gruppen.

Von 2016 bis 2019 nehmen wir an einem Bundesprogramm teil: „Frühe Bildung gleiche Chancen – Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“.

Körper, Bewegung und Gesundheit

Jedes Kind besitzt einen natürlichen Bewegungsdrang. Für Kinder ist die Bewegung ein wichtiges Mittel, Informationen über ihre Umwelt, aber auch über sich selbst und ihren Körper zu erfahren. Bewegung ermöglicht eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung.

Unsere Kita ist räumlich so konzipiert, dass die Kinder Möglichkeiten zur An- und Entspannung haben. So können sie sich in unseren Bewegungs- und Entspannungsräumen ausprobieren, ihren Körper spüren und ihre Grenzen erfahren. Die Kinder haben immer die Möglichkeit, draußen zu spielen. Auch außerhalb der Kita sorgen wir für viel Bewegung und unterschiedliche Körpererfahrungen in der Natur sowie in der Erlebniswelt „Wald“.

Die Ernährung ist ein wichtiger Aspekt der Gesundheitsförderung. Wie und was Kinder täglich essen und trinken, prägt spätere Ess- und Geschmacksgewohnheiten. Durch ausgewogene und abwechslungsreiche Angebote wollen wir uns an einer nachhaltigen Ernährungsbildung beteiligen. Die Ernährungspyramide ist ein guter und einfacher Wegweiser für uns, was und wie viel Kinder essen sollten. Anhand dieses Systems fallen Auswahl und Entscheidung leichter, was wir unseren Kindern anbieten.

Soziales Leben und Spiel

Im Spiel lernen die Kinder mit Gefühlen umzugehen und Sozialverhalten zu entwickeln. Es ist die Tätigkeit, mit der sich das Kind spielend auf seine Weise die Welt erschließt und seine Identitätsentwicklung fördert. Spiel- und Lernangebote sind bei uns eng miteinander verknüpft.

Die Kinder wählen sich ihre Spielpartner, ihre Spielumgebung und ihre Möglichkeiten selbst aus.

Sie erfahren in konkreten Lebenssituationen, was im Zusammenleben mit Anderen wichtig ist. Sie werden angeregt, sich mit Werten und Normen auseinanderzusetzen. Dazu gehört insbesondere der Umgang mit Konflikten und deren Lösungsstrategien. Die Kinder können den Sinn von Regeln und Normen in konkreten Situationen erfahren und überprüfen. Deshalb werden Regeln immer gemeinsam mit den Kindern aufgestellt. Wir schaffen eine Atmosphäre, in der Konflikte erlaubt sind. Wenn die Kinder diese nicht selbst lösen können, lenken die Pädagoginnen und Pädagogen den Prozess mit ihrer Erfahrung.

Grenzen setzen bedeutet nicht Einengung, sondern Orientierung geben.

 

Kita Anmeldung